Strecke

Der Weg ist das Ziel

Da wir rechtzeitig die notwendigen Visa besorgen und auch die jeweilige politische Lage der einzelnen Länder bei unseren Überlegungen berücksichtigen müssen, haben wir uns bereits im Vorfeld für eine ungefähre Route entschieden. Für uns stand jedoch schnell fest, dass wir unser inspirierendes Abenteuer mit einem besonderen Abschluss krönen möchten: dem Pamir-Highway. Der Pamir-Highway ist nicht nur die zweithöchst gelegene Fernstraße der Welt, sondern gilt auch als eine der spektakulärsten und abenteuerlichsten Piste.

Wir möchten erinnern, dass es bei der Tajik Rally nicht darum geht, möglichst schnell ins Ziel zu kommen. Der Weg und alles damit Verbundene ist das Ziel. Von Seiten «Adventure Manufactory» gibt es keinerlei Vorgaben bezüglich des genauen Fahrweges  jeder kann, wie er mag. Das bedeutet aber auch, dass es auf der ganzen Strecke keine Checkpoints, Servicekräfte und Begleitfahrzeuge gibt. Jedes Team ist ganz alleine auf sich gestellt und für sich selbst verantwortlich.

Unsere voraussichtliche Route:

Auf unserer Reise werden wir folgende Länder durchfahren:

Schweiz
Deutschland

Österreich

Ungarn

Rumänien

Bulgarien

Türkei
Georgien Aserbaidschan Iran
 Turkmenistan Usbekistan Kirgisistan
Tadschikistan

Soviel zu unserer Planung. Ob dann auch wirklich alles so funktioniert, wie wir es uns vorstellen, weiss man bei der Tajik Rally nie so genau. Je nach dem kann sich die Route auch noch ändern, aber die grobe Fahrrichtung steht fest. Im Ganzen rechnen wir, mit geplanten und ungeplanten Umwegen, mit ca. 10 000 km, die wir in ungefähr 19 Tagen zurücklegen wollen. Das sind rund 530 km pro Tag. In Westeuropa dürfte das gut machbar sein. Später mit zunehmend abenteuerlichen Strassenverhältnissen dürfte dies zu einer sportlichen Herausforderung werden.

Sei dabei, wenn wir in unser Abenteuer starten und begleite uns auf unserer Reise nach Tadschikistan. Du kannst live via GPS Tracking verfolgen, wo wir gerade sind. Genaue Informationen folgen noch.